Radiästhesie

Pendeln und Wünschelruten-Gehen

Was ist Radiästhesie? Radiästhesie bedeutet Strahlenempfindsamkeit. Vereinfacht spricht man auch oft vom „Wünschelrutengehen“, obwohl dies nur einen Teil der Radiästhesie abdeckt. Als zertifizierter Radiästhet verwende ich die Rute hauptsächlich zum Auffinden von Wasseradern, Erdstrahlungen sowie von kosmischer und technischer Strahlung.

Wünschelrute – Physik statt Magie

Die Arbeit mit der Wünschelrute ist keine geheimnisvolle Tätigkeit, sondern ein Vorgang auf physikalischer Basis: Von der Oberfläche jedes Gegenstandes gehen magnetische Schwingungen aus, welche bei ausreichender Stärke und entsprechender Empfindsamkeit („Rutenfähigkeit“) einen Reiz ausüben und dadurch einen Rutenschlag hervorrufen!

Mehr über Radiästhesie:

 

Möchten Sie nähere Informationen zu Radiästhesie, Pendeln und Wünschelruten-Gehen bzw. einen Termin vereinbaren?

Ich bin gerne für Sie da: +43 660 5261992 bzw. Kontaktformular